Concept

Concept Office 7.0 Update 1496

Sehr geehrte Damen und Herren,

für Concept Office 7.0 gibt es einen neuen Stand.
Weitere Informationen, sowie den Downloadlink finden Sie nachfolgend:
Wichtiger Hinweis: Installieren Sie diesen Patch ausschließlich wenn Sie die Version "7.0" im Einsatz haben! Durch eine unpassende Version können erhebliche Aufwendungen entstehen!

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Software - Concept GmbH - Patchinfo Concept Office

7.0.1496  (16.8.2019)

Concept Flex, Versandbedingungen An der Versandart kann angegeben werden, welche zusätzliche Aktion bei Rückmeldung einer Lieferung durch den Lieferanten erfolgen soll:

- Keine

- internen Lieferschein erzeugen
Ein interner Lieferschein kann erzeugt werden, um diesen mit z.B. CO Flex unterzeichnen zu lassen. Der Lieferschein wird erzeugt, aber nicht gedruckt.

- Übergabe an Tourenplanung
Bei Soennecken LS2 nimmt der Händler die Auslieferung selbst vor. Die Lieferung soll in die eigene Tourenplanung übergeben werden. (CO-31342)
Wareneingang Beim Zubuchen von Maschinen wurde, wenn die Konfigurationsoption 'Rohgewinnermittlung laut Durchschnitts-EK' aktiv ist, der EK-Preis der zugebuchten Maschine an die Auftragsposition übertragen, obwohl dort der Einkaufspreis (DEK) unverändert bleiben soll.
Hierzu wurde eine neue Konfiguration 478 - Soll bei Rohgewinnermittlung nach DEK der Einkaufspreis eines seriennummerngeführten Artikels in den Vorgang übernommen werden - angelegt, mit der das Verhalten gesteuert werden kann. (CO-31292)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1463  (18.7.2019)

Artikel, Bestellvorschläge Wenn bei der Erstellung eines Bestellvorschlags eine Bestellsperre gefunden wird, so wird dieser Vorschlag trotzdem erstellt.
Er ist dann in der Übersicht rot hinterlegt und kann nicht bestellt werden.
(CO-30318)
Vorgänge Die bisher abweichende Vorschrift für die Bildung der Grund- und Endartikelnummer beim Einfügen nicht konfigurierbarer historischer Artikel aus Basket wurde so geändert, dass sich diese analog zu konfigurierbaren Artikeln verhält.
Die (Grund-)Artikelnummer wird aus der Grundartikelnummer der historischen Position übernommen, die Endartikelnummer entspricht der CO-Artikelnummer. (CO-30796)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1419  (17.6.2019)

Bestellungen, Vorgänge Die Konfiguration 370 - Vorhandensein einer Frachtposition lieferanten- und bestellungsabhängig prüfen - wurde um eine Einstellung erweitert, so dass man einen Frachtkostenartikel pro Bestellung im Vorgang erzeugen kann.
Ist eine andere Einstellung ausgewählt, dann werden die entsprechende Einzelkosten aus den Bestellungen auf den zugeordneten Kostenartikel lieferanten- (Einstellung 1) oder auftragsabhängig (Einstellung 0) summiert. (CO-29052)
Office Heute Concept Office 7 verwendet Laufzeitkomponenten des Browsers „Google Chrome“. Diese werden u.a. für die Gadgets der „Office Heute“-Seite benötigt. Durch ein Update der Komponenten ab Version 7.0.1419 wird das Betriebssystem „Microsoft Windows Server 2008“ nicht mehr unterstützt. Concept Office lässt sich zwar installieren, wirft beim Start aber eine Fehlermeldung der „CefSharp“-Komponente. (CO-31101)
Sonderkonditionen, Vorgänge Kundenkonditionen, die auf abgelaufende VK-Preiskataloge verweisen, werden bei der Preisfindung nicht mehr beachtet.
In der Sonderkondition wird ein entsprechender Hinweis angezeigt. (CO-30917)
Vorgänge Neue Lieferschein- und Rechnungsdruckausgabeformate wurden integriert.

Bisher wurden cXML-Lieferscheine / -Rechnungen direkt über den Webservice an Ariba übergeben. Diese direkte Ausgabe an Ariba wurde deaktiviert.
Damit können auch Kunden, die nicht mit Ariba arbeiten, cXML-Ausgabe nutzen.

(CO-31028)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1363  (13.5.2019)

Bestellungen Die Meldung "Die Bestellung wurde als ... ausgegeben" wird im Formulardruck in das Druckprotokoll geschrieben, so dass diese durch den Anwender nicht mehr mit "Ok" bestätigt werden muss. (CO-30623)
Concept Flex Beim Start von Concept Flex wird das Vorhandensein von Lizenzen geprüft.
Flex wird über die Mobile Lizenzen lizenziert. Es werden Technik, Logistik und Grundlizenz verarbeitet. Der Verbrauch der Lizenz richtet sich nach der Qualifikation des Mitarbeiters, der sich anmeldet. (CO-29124)
Service-Aufträge Beim Kopieren von Aufträgen mit Stundenzetteleinträgen werden jetzt nicht mehr nur die Stundenzetteleinträge mit der Aktivitätenart 'Stundenzettel' berücksichtigt, sondern auch Aktivitäten, die an der Aktivitätendefinition das Kennzeichen 'Stundenzettelaktivität' haben.
Damit ist es nicht mehr erforderlich, Stundenzettelaktivitäten zwingend der Aktivitätenart 'Stundenzettel' zuzuordnen. (CO-29533)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1339  (9.4.2019)

Rechteverwaltung In der Rechteverwaltung wird die Auswahl "(Administration)" auf der Reiterkarte "Benutzer" als letzte und nicht als erste angezeigt, da sie häufig versehentlich zugeordnet wurde. (CO-30428)
TKD-Statistiken Erweiterung der Selektion in den TKD-Statistiken
Die vorhandene Auswahlliste "Kundengruppe", die bisher nur an der Firma hinterlegte Kundengruppen berücksichtigte, wurde um die in den Firmen-Geschäftsbereichsdaten hinterlegten Kundengruppen erweitert. (CO-30277)
Vertragsabrechnung Die Einstellung, wie mit negativen Zählermeldungen umzugehen ist, wird jetzt direkt in der Vertragsabrechnungsmaske festgelegt. Dazu ist eine neue Auswahlbox verfügbar.
Die Konfiguration 389 wurde gelöscht.
(CO-29972)
WebServices Sicherung der Webservices-Config-Dateien beim CO-Start.
Die Dateien Sc.Co.WebServices.Host.exe.config und Sc.Co.WebServices.Service.exe.config werden als *.bak-Dateien ins Programmverzeichnis gesichert.
Wenn die Sicherung fehlschlägt, dann wird eine Meldung ausgegeben. (z.B. kein Zugriff/Admin)
(CO-30599)

Die bestehenden Konfigurations-Dateien zur Nutzung unseres WebService müssen zwingend angepasst werden.
Siehe Wiki:
https://wiki7.software-concept.info/doku.php?id=allgemein:webserviceumstellung
Sollten Sie dabei Unterstützung benötigen, so wenden Sie sich bitte an unseren Support. (CO-30543)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1279  (20.2.2019)

ConceptMobile Technik, Konfigurationen Neue Konfiguration 468 - Bei Störungen den Button "Zurück an Dispo" einblenden.
Der Standardwert ist 'Nein'. (CO-29641)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1256  (25.1.2019)

Genehmigungen, Vorgänge Das Genehmigungsverfahren wurde mit einer Lizenz ausgestattet. (CO-29669)
Konfigurationen, Vorgänge Die vom Basket in Spalte "Bild Individuell" übergebenen Bilder werden in ein Rechteck der vorgegebenen Größe eingepasst und auf die gewünschte Größe skaliert.
Wenn das Seitenverhältnis des Originalbildes nicht mit dem des Zielbildes übereinstimmt, dann wird eine Seite des Zielbildes entsprechend verkürzt, damit das Seitenverhältnis des Originalbildes eingehalten wird.

Die Zielgröße des Bildes wird im Einstellungstext der Konfiguration 456 im Format BreitexHöhe in Pixel definiert.
Wurde dort nichts eingetragen, dann wird die Standardgröße für Basketbilder von 360x360 Pixel eingestellt.
Um diese Bilder in Reports verwenden zu können, ist eine Reportanpassung erforderlich. (CO-30034)
MPS-Meldungen In der Vorgangsanlagemaske, die zum Beispiel in den MPS-Meldungen Verwendung findet, ist es nun möglich, bestimmte Einstellungen in einem Schema zu speichern. Diese Schemata können in der Maske angelegt, gespeichert und gelöscht werden. Sie werden pro Modul und Auftragsart gespeichert. Das heißt, dass beispielsweise beim Anlegen eines Vorgangs im Ticket keine Schemata zur Verfügung stehen, die im MPS-Meldungen-Modul angelegt wurden. (CO-29883)
Vorgänge Über das neue Feld 'Automatisch zu liefern' im Artikelstamm, ist es möglich, Artikel unabhängig von ihrer Artikelart schon beim Einfügen auf 'zu liefern' zu setzen.
Bei der Installation wird für die Artikel der Artikelart Fracht/Porto 'Automatisch zu liefern' gesetzt.

Die Konfiguration 381 wirkt damit nur noch für interne Artikel der Artikelart 'Fracht/Porto' und übersteuert deren Einstellung am Artikel. (CO-30088)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1216  (17.12.2018)

Vorgänge Es wurde eine neue Konfiguration 461 erstellt, mit der man die Änderung des EK-Preises im Vorgang sperren kann, wenn dieser bereits durch den Lieferanten oder Hersteller gesetzt wurde.

Inkompatibel, da diese Sperre früher automatisch gesetzt wurde, wenn der EK-Preis durch den Lieferanten oder Hersteller geändert wurde. Diese Sperre erfolgt ab sofort nur noch im Zusammenhang mit der Konfiguration und auch wenn der gleiche EK durch den Lieferanten bestätigt wurde. (CO-29841)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1187  (4.12.2018)

Druck, Vorgänge Bei der Ausgabe von OpenTrans Rechnungen wurden folgende Korrekturen vorgenommen:
- Als ID an der Lieferantenanschrift und als INVOICE_ISSUER_IDREF (nur V2.1) wird jetzt 'Unsere Lieferantennummer' beim Kunden verwendet, wenn diese hinterlegt wurde. Bisher wurde hier immer die Mandanten-ID ausgegeben.
- Im Feld LINE_ITEM_ID wird nur noch die Positionsnummer und nicht mehr die Auftragsnummer-Positionsnummer übertragen.
- Wurden mehrere Rechnungen in Reihe gedruckt, bei denen Direktlieferungen enthalten waren, so konnte es vorkommen, dass das Lieferdatum nicht korrekt gesetzt wurde.
(CO-28954)
Ek-Analyse, Vorgänge Die Bestandsabfrage für Soennecken und COP wurde auf den Button 'Bestandsdaten aktualisieren' zusammengelegt.
Für COP-Daten ist es nun möglich in Echtzeit beim Lieferanten abzufragen. (CO-29673)
Mandantkonfigurationen, Vorgänge Die Konfiguration 381 setzt jetzt die Fracht- und Portopositionen nicht mehr auf zu liefern, sondern den Status korrekt in Abhängigkeit vom Vorgangstatus.

angeboten+erfasst -> zu liefern=0, geliefert=0, fakturiert=0
bestätigt -> zu liefern=1, geliefert=0, fakturiert=0
teilgeliefert+geliefert -> zu liefern=0, geliefert=1, fakturiert=0
teilberechnet -> zu liefern=0, geliefert=1, fakturiert=0
berechnet -> zu liefern=0, geliefert=1, fakturiert=1
(CO-29750)
Programmstart Um alle Funktionen von Concept Office zu gewährleisten, wird Microsoft Visual C ++ 2015 Redistributable(x86)/Version 14.0.23026.0 ausgeliefert.
Auf Rechnern, wo dieses Programm fehlt, wird bei der Installation von Concept Office eine zusätzliche Installation gestartet.
Ist dies der Fall, sollte diese zwingend ausgeführt werden. (CO-29551)
Vertragspreisänderung Beim Druck einer Vertragspreisanpassung wurde bisher automatisch eine PDF-Datei erzeugt und diese als Dokument zugeordnet. Dieses Verhalten wurde von Kunden kritisiert, da man die PDF auch über die Drucksteuerung einrichten kann. Die PDF-Datei wird nun nicht mehr automatisch erzeugt. (CO-29477)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie monatlich Informationen über: Veranstaltungen, Updates, Angebote und vieles mehr

 

Social Media

© 2019 wegscheider office solution GmbH


Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Ich stimme zu