pCon

pCon.planner 8.1 Neuheiten

Alle Neuheiten live erleben. Ganz einfach! Mit unseren

Web-Präsentationen!

 

1. Darstellung, Rendering und Druck

OSPRay: Bildqualität verbessert 

Die neue Option Rauschunterdrückung (Denoising) sorgt für klare Renderings ohne Rauschen und Artefakte. Standardgemäß ist die Rauschunterdrückung im Bild-Dialog aktiviert. Sie kann alternativ auch deaktiviert und nach dem Bildberechnungsprozess hinzugeschaltet werden.

ppl81_11.jpg

Im Bild: Links ohne Rauschunterdrückung, rechts mit aktivierter Rauschunterdrückung.

Hinweis: Die Rauschunterdrückung benötigt viel Arbeitsspeicher. Bei hohen Auflösungen kann es daher aktuell zu Instabilitäten kommen. Sollte dieses Verhalten bei Ihnen auftreten, deaktivieren Sie die Rauschunterdrückung bitte.

Die Bildvorschau wird schneller bereitgestellt. Ein grüner Balken am unteren Rand der Bildvorschau zeigt an, wann das Bild zum nächsten Mal aktualisiert wird. Zusätzlich laufen die Anzeigen der bisherigen und der verbleibenden Berechnungszeit noch genauer. 

Überdies wurden die folgenden Einstellungen für OSPRay ergänzt:

  • Abbruchbedingung: Benutzerdefiniert ist geeignet, um eine individuelle Abbruchbedingung zwischen den Werten Hoch und Unbegrenzt zu setzen.
  • Linien beibehalten: Einheitliche Linienfarbe sorgt dafür, dass Sie für Umrisslinien im Bild eine individuelle Farbe festlegen können.
ppl81_11_1.jpg

Animationen berechnen mit OSPRay

Animationen in realitätsnaher Qualität erhalten Sie nun mit OSPRay. OSPRay ist neu als Renderwerkzeug in den Video-Dialog aufgenommen worden. Wer den pCon.planner PRO nutzt, kann das BatchRendering zur Berechnung verwenden.

ppl81_12.jpg

Multiple Echtzeit-Bilder und -Panoramen exportieren

Auch mehrere Echtzeit-Bilder beziehungsweise Panoramen Ihrer Planung geben Sie nun parallel aus: Nach Klick auf den Export-Button im Bild-Dialog wählen Sie mehrere Kameras und Ansichten aus, um diese parallel in ein Verzeichnis Ihrer Wahl zu speichern.

Druck und Layout (pCon.planner PRO): Neue Kantenoption

Die neue Option Vereinfachte Kanten drucken im Eigenschafteneditor steuert die Ausgabe der Kanten für individuelle Ansichtsfenster auf den Layout-Seiten. Die Option kann aktiviert werden, wenn Hohe Druckqualität gewählt wurde. Sie sorgt für schnellere und kompaktere Druckausgabe und damit für kleinere, schneller anzuzeigende PDFs.

ppl81_14.jpg
 

2. Planen und Konstruktion

Konstruktionswerkzeuge können mehr (pCon.planner Standard und PRO)

Die Funktionen Subtrahieren, Vereinigen und Schnittmenge können Sie nun auf Solids und Meshes sowie auf Solid-Mesh-Mischkörper anwenden. In den vorherigen Versionen waren lediglich Solids mit den Konstruktionswerkzeugen bearbeitbar.

Auch Artikel können mithilfe von Subtrahieren und Co. umgestaltet werden. Diese werden vorab vom pCon.planner in einen manuellen Artikel umgewandelt.

Der Funktionsumfang im Bereich Konstruktion ist gestiegen:

  • Extrudieren: Kontextmenüeintrag Extrudiere Kopie behält Ausgangsform bei
  • Subtrahieren, Vereinigen und Schnittmenge: Den Kontextmenüeintrag Wiederholung wählen und das gewählte Werkzeug mehrfach ausführen (mit ESC beenden)
  • Subtrahieren, Vereinigen und Schnittmenge: Über Kontextmenü zweites Objekt der Operation beibehalten – um zum Beispiel das Objekt, mit dem geschnitten werden soll, an einer anderen Stelle weiterzuverwenden (Eintrag Zweites Objekt behalten)
ppl81_21.jpg

Neue Optionen für Fenster und Türen

Sowohl für Fenster als auch für Türen hält der pCon.planner 8.1 neue Optionen bereit. Die nachfolgenden Eigenschaften modifizieren Sie im Eigenschafteneditor:

  • Sprossen für Standardfenster sowie runde Fenster: Innen- oder außenliegend, in verschiedenen Ausführungen, variable Anzahl und Breite der Sprossen
  • Neue Griffoptionen für Türen: Verschiedene Blenden, eingelassener Türgriff, Panikstange und weitere
ppl81_22.jpg

Winkelmesser

Ein neues Werkzeug zum Vermessen von Winkeln in der Planung finden Sie auf dem Register Bearbeiten in der Gruppe Bemaßung. Der Messvorgang wird in der Planung visualisiert und der gemessene Winkel angezeigt.

ppl81_23.jpg
 

3. Nutzeroberfläche und Produktivität

Fangmodi: Neues Verhalten und überarbeiteter Dialog

Der pCon.planner 8.1 unterscheidet beim Objektfang neu zwischen dem Aufnehmen (Picken) von Objekten und dem Fangen beim Ausführen einer Operation (zum Beispiel beim Ablegen eines verschobenen Objekts auf einer bestimmten Position).

  • Beim Aufnehmen sind jetzt immer alle Fangmodi aktiv. Das Objekt kann so zum Beispiel an einer Mittellinie, einem Linienendpunkt, einem Schnittpunkt oder an seiner Schraffur gegriffen werden – auch wenn diese Optionen im Dialog Fangmodi deaktiviert sind.
  • Beim Absetzen oder anderen Aktionen wirken nur die Modi, welche im Dialog Fangmodi aktiviert sind.

Der Dialog Fangmodi (in der Statusleiste unten rechts) hat ein neues Design erhalten. Die Optionen werden als Button aufgeführt und können damit in benutzerdefinierte Toolbars integriert werden.

Objekt-Interaktor neu platzieren

Den Objekt-Interaktor platzieren Sie jetzt mit einem Klick auf seinen inneren Ring und der UMSCHALT-Taste im Verhältnis zu seinem Objekt um.

Artikeldaten entfernen (pCon.planner PRO)

Das Feature Artikeldaten entfernen wurde erweitert. Nach Selektion der Artikel und Klick auf Artikeldaten entfernen haben Sie die folgenden Optionen:

  • Alle Artikeldaten entfernen
  • Neue Möglichkeit: Nur Preise auf Null setzen.

Toolbar erweitert

Über die Toolbar am rechten Rand des pCon.planners sind nun noch mehr Dialoge erreichbar. Öffnen Sie den Bild-Dialog, die Parameter zur Umgebung sowie den Layout-Bereich bequem mit Klick auf die Buttons auf der Toolbar.

Werkzeugleisten importieren und exportieren

Für die Teamarbeit im Zuschnitt auf Ihr Tätigkeitsprofil: Individuelle Toolbars können Sie im Dialog Anpassen (Dateimenü) importieren oder exportieren.

ppl81_35.jpg

Raumelemente im eigenen Dialog

Ein neuer Button auf dem Register Start, Gruppe Raumelemente öffnet die Raumelemente als freischwebenden Dialog. So greifen Sie einfach nacheinander auf mehrere Objekte dieser Kategorie zu.

ppl81_36.jpg

Materialeditor

Die Neuerungen im Materialeditor betreffen den Informationsgehalt und einer besseren Bedienbarkeit.

  • Statushinweise am unteren Rand des Materialeditors: angezeigte/gefilterte Materialien, Gesamtzahl der Materialien
  • Texturen und Maps: Anzeige Dateiname und Dateigröße
  • Texturgröße: Seitenverhältnis sperren
  • Navigation per Tastatur: Sprung zum nächsten Material mit eingegebenem Anfangsbuchstaben
  • Unterstützung vieler ungewöhnlicher Bildformate, zum Beispiel 64-Bit-PNGs
 

4. Schnittstellen

PDF-Import

Im Dialog für den PDF-Import finden Sie die neue Option Linienstärken ignorieren. Ist diese aktiviert, werden die Linien des PDFs ohne voreingestellte Stärken geladen.

SketchUp 2019 unterstützt

Der pCon.planner 8.1 unterstützt sowohl den Import als auch den Export des SketchUp-2019-Formats (*.skp).
 

5. Hinweise

Bild-Dialog

Der Bildtyp Collage ist veraltet und entfällt daher mit dem pCon.planner 8.1.

Register Artikel

Der integrierte Konfigurator wird in einer der kommenden Versionen des pCon.planners entfallen. Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Support.

 

6. Installation

Die automatische Installation via pCon.update findet am 29.04.2019 automatisch statt. Sie möchten nicht so lange warten? Nutzen Sie einfach unseren Download.

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie monatlich Informationen über: Veranstaltungen, Updates, Angebote und vieles mehr

 

Social Media

© 2019 wegscheider office solution GmbH


Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Ich stimme zu